GESCHICHTE FORTSCHREIBEN
PERSPEKTIVEN BIETEN

Berufliche Perspektiven bieten. Das macht die Firma Lämmle seit 60 Jahren. Franz Lämmle junior, Vater des heutigen Geschäftsführers, gründet 1954 nach dem Einstieg in den Kiesgruben­betrieb seines Vaters die Lämmle GmbH – ein Unternehmen mit den Schwerpunkten Tief- und Straßenbau. In den folgenden Jahrzehnten nehmen die Tätigkeitsfelder laufend zu – Umweltschutzaspekte gewinnen wie in allen Branchen an Bedeutung.

1997 gründet Dipl.-Ing. (FH) Stefan Lämmle die Lämmle Recycling GmbH. Zwei wichtige Meilensteine folgen im Jahr 2000. Nummer 1: Die RELOGA steigt ins Unternehmen ein – eine 50-­prozentige kommunale Beteiligung. Getragen wird die RELOGA-Gruppe von zwei starken kommunalen Gesellschaftern, dem Bergischen Abfallwirtschaftsverband und der Stadt Leverkusen. Dieser Unternehmensverbund dient der langfristigen Entsorgungssicherheit und verschafft Zugang zu kommunalen Müllverbrennungsanlagen, Deponien etc. Ein wichtiger strategischer Vorteil. Nummer 2: Es erfolgt die TÜV-Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb gemäß § 52 KrW-/AbfG. Weiter geht‘s: Die Infrastruktur des Unternehmens wird laufend modernisiert und erweitert – Praxiserfahrung mit Perspektiven.

VOILA_REP_ID=C1258438:0030E6A9